28./29.05.2019: Wertetage

Etwa alle 3-4 Monate werden wir nun in Zukunft zwei Wertetage in das Schulleben einbinden. Jedes Mal werden wir ein Schwerpunktthema setzen. Während unserer Wertetage wollen wir Werte nicht nur vorgeben, sondern sie durch Geschichten und Lieder, mit Spielen, Rollenspielen und Übungen für die Kinder erlebbar machen. Dabei werden sie mit klaren, umsetzbaren Inhalten gefüllt. Im Anschluss werden wir im Rahmen einer Schulversammlung in der Turnhalle die besprochenen Werte reflektieren und Regeln für die ganze Schule vereinbaren. Innerhalb der einzelnen Klassen werden im Verlaufe des Schuljahres die vereinbarten Regeln immer wieder aufgegriffen, um sie nachhaltig in Erinnerung zu behalten.

Für die ersten Wertetage am 28. und 29. Mai (Schulversammlung am 31. Mai) haben wir uns für das Thema „Achtsamkeit“ entschieden mit folgenden Inhalten:
achtsam sein gegenüber mir selbst
achtsam sein im Umgang miteinander
achtsam sein mit Gegenständen und fremdem Eigentum
achtsam sein im Schulhaus (v.a. Müll und Lautstärke).

„Wir leben Werte, weil sie das Leben wertvoll machen.“ Dieses Zitat von Anselm Grün beschreibt sehr schön, warum Werteerziehung so wichtig ist.